Erlebnis-Astronomie, die begeistert und neue Horizonte erschließt!

Sophia 2014 – Vom VUCA-Universum ins Multiversum

Reise ins VUCA Universum mit Sky Voyage, (c) Synnecta Unser neuer Kooperationspartner SYNNECTA ist einer der führenden europäischen Beratungen für Organisationsentwicklung und Change Management – Experten für die Steuerung und Entwicklung sozialer Systeme. Am 6. November 2014 nahmen wir rund 40 Teilnehmer, Berater und Trainer mit auf eine Reise ins VUCA-Universum. Ziel des insgesamt dreitägigen SYNNECTA Workshops war die gemeinsame Erarbeitung von Ansätzen zu den neuesten Entwicklungen aus Organisationsentwicklung und Change Management. Im Fokus stand das Schlagwort VUCA (die Abkürzung für die Faktoren Flüchtigkeit/Volatilität, Unbestimmtheit/Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität/Mehrdeutigkeit).

Am Abend des ersten Tages nahm Sky Voyage alle TeilnehmerInnen mit auf eine ebenso faszinierende wie inspirierende Reise ins VUCA-Universum. Dabei eröffneten sich völlig neue Perspektiven und Horizonte. Nach der Vorführung versammelten wir uns auf der Dachterrasse des Kölner Maritim Hotels. Spektakulär war der abendliche Ausblick auf den benachbarten Kölner Dom, das illuminierte Rheinufer und die Krater des Mondes in 380.000 km Entfernung, die durch ein modernes Spiegelteleskop betrachtet werden konnten.

Reise ins VUCA Universum mit Sky Voyage, (c) Synnecta
SYNNECTA schreibt dazu: “(…) Der Sinn menschlichen Handelns und irdischen Daseins wurde mit dem Vortrag von »Astro-Entertainer« Christian Preuß gewaltig in Frage gestellt. Fundierte und bewusstseinserweiternde Perspektiven, die er auf die Erde, die Galaxien und das gesamte Universum gab, eröffneten ganz neue Varianten von VUCA: In der Undurchschaubarkeit, Unvorhersehbarkeit und fehlenden Systematik des Alls herrschen »echte« VUCA-Zustände. Damit stellte sich gleichzeitig die Frage, ob die von uns wahrgenommenen VUCA-Zustände in unseren Alltagen nicht eigentlich harmlos sind – im Vergleich dazu. Auf mitreißende Art vermittelte Christian Preuß die für den Menschen kaum erfassbare Vielfalt und unendliche Größe des Alls, die erstaunlichen Dynamiken der Galaxien und Planeten. Diese Aha-Erlebnisse führten dazu, dass plötzlich jeder Teilnehmer sich selbst auf angenehme Art und Weise »klein« und unsere Welt als viel weniger bedeutend und bedrohlich erlebte. Anschließend guckte man auf dem Dach des Maritim-Hotels mit Teleskopen in den Nachthimmel und ließ das Erfahrene noch tiefer wirken. (…)

(…) The meaning of human action and earthly existence was gravely questioned in a lecture by »Astro-Entertainer« Christian Preuß. He gave grounded and mind-expanding perspectives related to the earth, the galaxies and the entire universe. They opened up entirely new versions of VUCA: impermeable, unpredictable, unsystematic space is truly »VUCA«. That insight immediately called up the notion that maybe the VUCA conditions we are facing in our every day lives were actually harmless – by comparison. Christian Preuß sweepingly communicated the multitude and infinite size of space that is hardly conceivable for humankind, the astonishing dynamics of galaxies and planets. This wake-up call made every participant feel »small« in a pleasant way and allowed them to experience our world as much less significant and threatening. There followed a the opportunity to gaze into the night time sky through telescopes on the roof of the Maritim hotel, letting the experience sink in. (…)

Die lesenswerten Blog-Beiträge von SYNNECTA, in voller Länge:

Leben, Arbeit und Spielen in der VUCA-Welt: Die SOPHIA 2014

Life, Work, Play in a VUCA world: SOPHIA 2014