Erlebnis-Astronomie, die begeistert und neue Horizonte erschließt!

SPACE@SCHOOL

NEU: Mensch & Weltall für Schulen!

Eine Reise bis an den Rand des Universums.

Wohl schon immer blickten die Menschen fasziniert in den Sternenhimmel und rätselten über seine Bedeutung. Die Natur- und Kulturwissenschaft von den Gestirnen, die Astronomie, ist die älteste aller Wissenschaften. Sie wird von den Vereinten Nationen als basic science hervorgehoben, da sie vom Zusammenspiel vieler Disziplinen lebt. Astronomie fördert vernetztes Denken und hilft ethische Werte zu erschließen.

Die Erfindung des Fernrohrs, durch den deutsch-niederländischen Brillenmacher Hans Lipperhey, brachte schließlich den Durchbruch im Erkenntnisgewinn über das Universum und den Platz des Menschen darin: Vor mehr als 400 Jahren blickte Galileo Galilei wohl als erster Mensch durch ein Fernrohr auf den Mond, die Planeten unseres Sonnensystems und in den gestirnten Himmel. Seither sind unsere Erkenntnisse über die Zusammenhänge in unserem Universum ständig gewachsen.

Die Menschen betraten vor 50 Jahren den Mond und werden bald wieder dorthin zurückkehren. Roboter erforschen die anderen Planeten unseres Sonnensystems. Um das Jahr 2030 sollen die ersten Menschen auch den Mars betreten, den Nachbarplaneten unserer Erde.

Nach dem großartigen Weltraumteleskop Hubble schickt sich nun das neue James Webb Space Telescope (JWST) an, unser Wissen über das Weltall dramatisch zu erweitern. Das JWST ist die wohl komplexeste und aufwendigste Maschine, die die Menschheit jemals hergestellt und am 25.12.2021 erfolgreich ins All gebracht hat. Fast 1,5 Millionen Kilometer von der Erde entfernt wird das Weltraumteleskop ab Sommer 2022 einen tieferen und genaueren Blick ins All werfen können als jemals zuvor!

In einer spannenden Lichtbild- und Modelle-Vorführung blicken wir tief in den Weltraum (SPACE), bis an die Grenzen des sichtbaren Universums und Erkenntnishorizonts. Die Schüler*innen lernen das moderne Weltbild bzw. den derzeitigen Stand unseres Wissens über das Universum kennen. Was erhoffen sich die Astronomen durch das James Webb Space Telescope (Abb. unten, NASA/ESA) sehen und begreifen zu können? Wie sahen die ersten Sterne und Galaxien nach dem Urknall aus? Wie funktionieren Schwarze Löcher? Gibt es bewohnbare Exoplaneten, die um andere Sterne kreisen? Wie viele Sterne und Planeten gibt es? Existiert dort auch Leben oder ist unsere Erde etwa einzigartig? Welche Rolle spielt der Mensch?

Das hier vorgestellte Programm bietet Christian Preuß (SKY VOYAGE) allen interessierten Schulen von der 5.-10. Klasse an.
Ich komme in die Schule oder sie buchen mich im Rahmen ihrer Klassenfahrten wie z.B. auch in der Jugendherberge Bad Honnef (Buchungsanfragen dort unter: Tel. 02224-989810 oder bad-honnef@jugendherberge.de) oder anderswo.

Die vermittelten Inhalte wecken Begeisterung, tieferes Interesse und inspirieren die Schüler*innen zu eigenen Gedanken über unsere Welt. Hat man einmal die Stellung der Erde und des Menschen im All besser verstanden, kann man deutlicher erkennen wie schützenswert unser blauer Planet ist und welche Verantwortung aber auch Chancen wir als Mensch(heit) haben.

Dauer: ca. 90 Minuten mit Pause, nach Absprache.
Vermittlung: Lichtbild- und Modelle Vorführung, Smartboard/Beamer (Schule).

Kosten: 18,-€ p.P.
Reisekosten: 30 Cent/km zzgl. Hotelkosten abhängig v. d. Entfernung.
Ein Lehrer od. Betreuer frei.
Mindest-Teilnehmerzahl: 25
Termine nach Absprache

Christian Preuß ist Gruppenleiter an einer Bad Honnefer OGS. Er studierte vier Semester Astronomie an den Astronomischen Instituten der UNI Bonn und vermittelt Grundschulkindern wie Erwachsenen bereits seit 2012 eine astronomische Perspektive.

Tätigkeitsbereiche:
Selbstständigkeit mit Sky Voyage – „Erlebnis-Astronomie, die begeistert und neue Horizonte erschließt.“; Redaktionsbeirat „Astronomie – DAS MAGAZIN“;
Gründer und Vorstand des gemeinnützigen Vereins Sternwarte Siebengebirge e. V.;
Webmaster und angehender Natur- und Umweltpädagoge (ils).

Kontakt- und Buchungsanfragen: Chris@SkyVoyage.de

Facebook: https://www.facebook.com/ChristiansMultiversum/